Home Spiritualität Geben ist seliger als nehmen

Geben ist seliger als nehmen

0

[ad_1]
# Geben Ist Seliger Als Nehmen

Geben ist seliger als nehmen, ein bekanntes Sprichwort, das in unserem täglichen Leben oft gehört wird. Doch was bedeutet es wirklich? Handelt es sich nur um eine bloße Floskel oder gibt es ernstzunehmende Gründe, warum Geben eine bessere Erfahrung als Nehmen sein kann? In diesem Artikel werden wir uns mit dieser Frage auseinandersetzen und diskutieren, warum Geben tatsächlich seliger ist als Nehmen.

## Was ist der Unterschied zwischen Geben und Nehmen?

Bevor wir uns mit den Gründen befassen, warum Geben seliger ist als Nehmen, müssen wir den Unterschied zwischen den beiden Begriffen verstehen. Geben bedeutet, etwas freiwillig oder aus eigenem Antrieb zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Nehmen hingegen bedeutet, etwas anzunehmen oder zu akzeptieren, was einem gegeben wird.

## Warum ist Geben seliger als Nehmen?

### 1. Es führt zu größerer Zufriedenheit

Wenn wir anderen helfen, indem wir ihnen etwas geben, fühlen wir uns in der Regel glücklicher und zufriedener. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die sich freiwillig engagieren und anderen helfen, ein höheres Maß an Zufriedenheit in ihrem Leben erfahren.

### 2. Es fördert zwischenmenschliche Beziehungen

Beim Geben geht es auch darum, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Wenn wir anderen etwas geben, zeigen wir ihnen, dass wir an sie denken und ihnen helfen wollen. Diese rücksichtsvolle und altruistische Art kann dazu beitragen, unsere Beziehungen zu unseren Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen zu stärken.

### 3. Es erhöht das Selbstwertgefühl

Das Geben kann uns auch dabei helfen, unser Selbstwertgefühl und unser Selbstbewusstsein zu stärken. Wenn wir anderen helfen, fühlen wir uns wertvoll und geschätzt. Es kann uns auch ein Gefühl der Erfüllung geben, wenn wir anderen helfen und ihnen etwas Gutes tun.

### 4. Es geht mit einem Gefühl der Dankbarkeit einher

Wenn wir anderen etwas geben, können wir auch ein Gefühl der Dankbarkeit empfinden. Wir sind dankbar dafür, anderen helfen zu können, und wir sind dankbar dafür, dass wir in der Lage sind, anderen zu helfen. Dieses Gefühl der Dankbarkeit kann dazu beitragen, unser Glück und Wohlbefinden zu steigern.

## Fazit

In der Tat ist Geben seliger als Nehmen. Wenn wir anderen helfen und ihnen etwas geben, fühlen wir uns zufriedener, bauen zwischenmenschliche Beziehungen auf, stärken unser Selbstwertgefühl und empfinden Dankbarkeit. Es ist wichtig zu betonen, dass es beim Geben nicht darum geht, sich selbst zu opfern oder ungesunde Grenzen zu überschreiten. Es geht darum, anderen zu helfen, wenn wir können, ohne dabei unsere eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen.

## FAQ

### Was ist der Unterschied zwischen Geben und Nehmen?

Geben bedeutet, etwas freiwillig oder aus eigenem Antrieb zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Nehmen hingegen bedeutet, etwas anzunehmen oder zu akzeptieren, was einem gegeben wird.

### Warum ist es wichtig, anderen zu helfen?

Das Helfen von anderen kann dazu beitragen, unsere Beziehungen zu unseren Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen zu stärken. Es kann auch unser Glück und Wohlbefinden steigern.

### Wie können wir anderen helfen?

Wir können anderen durch eine Vielzahl von Handlungen helfen, wie z.B. durch das Teilen von Ressourcen, das Zuhören und Unterstützen, das Geben von Ratschlägen oder das Ermutigen anderer.

### Sollten wir immer anderen helfen?

Es ist wichtig zu beachten, dass es beim Geben nicht darum geht, sich selbst zu opfern oder ungesunde Grenzen zu überschreiten. Wir sollten anderen helfen, wenn wir können, ohne dabei unsere eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen.

### Wie kann Geben auch während der Pandemie praktiziert werden?

Während der Pandemie können wir anderen helfen, indem wir sicherstellen, dass sie Zugang zu Grundbedürfnissen wie Lebensmitteln und Medikamenten haben. Wir können auch anderen durch virtuelle Hilfe und Unterstützung in Bereichen wie dem beruflichen oder schulischen Erfolg helfen.

### Kann das Geben auch zu Überlastung und Stress führen?

Ja, wenn wir unsere eigenen Grenzen überschreiten und uns zu sehr auf das Geben konzentrieren, kann es zu Überlastung und Stress führen. Es ist wichtig, gesunde Grenzen zu setzen und unser eigenes Wohlbefinden im Auge zu behalten.

### Was sind einige einfache Handlungen, die wir unternehmen können, um anderen zu helfen?

Wir können anderen helfen, indem wir einfache Handlungen wie das Halten einer Tür auf, das Teilen von Ressourcen oder das Zuhören und Unterstützen durchführen. Wir können auch unsere Fähigkeiten und Talente nutzen, um anderen zu helfen.

## Referenzen

– Greenberg, M. (2019). Die Macht des freien Helfens: Wie du Gutes tun und dabei deinen Körper und deine Seele heilst. Kailash.
– Konrath, S., Fuhrel-Forbis, A., Lou, A., & Brown, S. (2012). Motives for volunteering are associated with mortality risk in older adults. Health Psychology, 31(1), 87-96.
– Post, S. G., Ng, L. E., Fischel, J. E., Bennett, J., & Ahmed, A. (2008). Is gratitude good for your health? Empirical evidence from clinical practice. Journal of Happiness studies, 9(3), 361-376.
[ad_2]

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here